Erbseneintopf Rezept

Bestimmt kennst du das auch: manchmal hat man absolut keine Zeit zum Kochen. Und manchmal hat man auch einfach keine Lust. 

So geht es mir auf jeden Fall regelmäßig. Aber müssen es dann gleich Tiefkühl-Pizza oder andere Fertiggerichte sein? Zum Glück nicht!

Dieses Erbseneintopf Rezept gehört in die #notimetocook Kategorie, denn die Erbsen koche ich bereits im Voraus und bewahre sie so lange im Kühlschrank auf, bis ich sie für das Gericht benötige. So hat man im Nu ein leckeres und gesundes Rezept gezaubert, das nicht länger braucht als eine Tiefkühl-Pizza.

Was macht die meisten Fertiggerichte so ungesund?

Das größte Problem vieler Fertiggerichte ist das ZU VIEL:

  • Zu viel Fett und dabei leider oft minderwertige Fette. Häufig kommen gehärtete Fette zum Einsatz, die als Geschmacksträger dienen und dem Produkt eine gewisse Konsistenz verleihen. Bei der Härtung von Fetten können schädliche Transfettsäuren entstehen, die wir auf jeden Fall meiden sollten. 
  • Zu viel Zucker, denn auch Zucker ist Geschmacksträger. Selbst in herzhaften Gerichten, in denen wir keinen Zucker vermuten, ist dieser oft in viel zu großen Mengen enthalten. Leider ist er nicht immer auf den ersten Blick erkennbar und versteckt sich hinter Bezeichnungen wie Dextrose, Fruktosesirup, Maltose, Saccharose etc.
  •  Zu viel Salz, wodurch die Gerichte zwar lecker und viel intensiver schmecken, leider ist damit auch sehr schnell die empfohlene Tagesdosis von 6 g am Tag für eine Erwachsenen überschritten. 
  • Zu viele Zusatzstoffe, denn diese sorgen für die Haltbarkeit, die gewünschte Farbe, das Aroma, die richtige Konsistenz etc. 

Und ein ZU WENIG gibt es leider meist auch, nämlich zu wenige Vitamine und andere Vitalstoffe sowie zu wenige gute Ballaststoffe. 

 

Blähbauch ade - 5 einfache Tipps für einen flachen Bauch

KOSTENLOS ZUM DOWNLOAD

Blähbauch adé:


Mit 5 einfachen Tipps zu einem flachen Bauch!

Hol dir jetzt kostenlos meine 5 besten Tipps, um deinen Blähbauch endlich loszuwerden. 

Erbseneintopf Rezept

Portionen: 4

Vorbereitungszeit: getrocknete Erbsen über Nacht einweichen

gesamte Zubereitungszeit: 30 Minuten (ohne Einweich- & Kochzeit der Erbsen)

Zutaten:

*Werbelink: wenn du über diesen Link einkaufst, unterstützt du meine Arbeit und ich bekommen vom Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zubereitung:

  1. Die getrockneten Erbsen über Nacht in Wasser einweichen. Anschließend das Einweichwasser wegschütten und die Erbsen in ausreichend frischem Wasser ca. 60 Minuten weich kochen.
  2. Die gekochten Erbsen, das Tiefkühlgemüse und die Gemüsebrühe in einen Topf geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. 
  3. Die Erdmandeln zum Andicken der Flüssigkeit hinzugeben und mit Tamari-Sauce, Pfeffer sowie etwas Balsamico-Essig abschmecken. 
  4. Guten Appetit!

Tipp: Ich koche davon immer die doppelte Menge und genieße den Eintopf dann an zwei Tagen. Wie bei Eintöpfen üblich, schmeckt er am nächsten Tag sogar noch besser. 

Viel Spaß beim Nachmachen! Teile gerne dein Ergebnis mit mir auf Instagram @fit_mit_ani.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: