Poké Bowl Rezept

Mit diesem leckeren Poké Bowl Rezept verbinde ich persönlich ganz tolle Erinnerungen. Es ist schon wieder ein paar Jahre her, als ich bei einem Event das erste Mal eine Poké Bowl probieren durfte. 

Heute entdeckt man sie an immer mehr Ecken, damals war sie noch völlig unbekannt. Da kann ich mich nur herzlich bei dem innovativen Catering bedanken, das mich in die Welt der Poké Bowl eingeführt hat. Einmal probiert und sie zählte sofort zu meinen Lieblingsgerichten. 

Umso glücklicher war ich, als ich im nächsten USA-Urlaub Poké Bowl auf der Speisekarte einer Restaurantkette entdeckt habe. Dreimal dürft ihr raten, wer ab diesem Tag zum Stammgast geworden ist – zumindest den ganzen Urlaub lang.

Um meine neue Sucht weiterhin zu befriedigen, habe ich mich zuhause angekommen sofort an die Arbeit gemacht und ein eigenes leckeres Poké Bowl Rezept kreiert. 

Poke Bowl vegan

Was macht das Poké Bowl Rezept eigentlich so lecker?

Alleine die Vielfalt auf dem Teller macht dieses Gericht schon unglaublich gut und dazu noch richtig gesund. Auch der schwarze Reis gibt der Poké Bowl ein ganz besonderes Aroma. 

Aber der wahre Star in diesem Gericht ist die Sauce! Ich kann euch den Geschmack gar nicht richtig beschreiben, ihr müsst sie einfach probieren. 

Kostenlose Probestunde Live Online Yoga

KOSTENLOSE PROBESTUNDE

Live Online Yoga

60 Minuten ganz bequem & flexibel von zuhause aus.

Yoga bringt deinen Stoffwechsel in Schwung, verbessert deine Flexibilität, Kraft und Ausdauer, schult deine Aufmerksamkeit und stärkt dein Selbstbewusstsein.

Poké Bowl Rezept

Portionen: 4

gesamte Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:

240 g Schwarzer Reis*

Für die Sauce:

  • 50 g Tamarisauce* (alternativ: Sojasauce)
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Saft einer Zitrone
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, sehr fein geschnitten
  • 1 TL Dattelsirup
Für das Topping:
Hier kannst du natürlich deine Lieblingszutaten wählen. Für das Poké Bowl Rezept habe ich folgende Zutaten verwendet:
  • Grüner Spargel, kurz in der Pfanne gedünstet
  • Austernpilze, in der Pfanne gedünstet und zum Schluss mit der o.g. Sauce abgelöscht
  • Avocado
  • Mango, meine absolute Lieblingszutat in der Bowl
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Paprika

*Werbelink: wenn du über diesen Link einkaufst, unterstützt du meine Arbeit und ich bekommen vom Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zubereitung:

  1. Den Reis gut waschen und nach Anleitung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Den Ingwer in sehr feine Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in eine kleine Schüssel geben. Die Zutaten gut verrühren und für eine Weile ziehen lassen.
  3. Anschließend werden die Zutaten für das Topping so zubereitet, wie es später auf den Teller kommen. 
  4. Den fertigen Reis in Bowls verteilen und das Topping darauf drapieren. Zum Schluss die Sauce über den Reis geben. 
  5. Guten Appetit!

Viel Spaß beim Nachmachen! Teile gerne dein Ergebnis mit mir auf Instagram @fit_mit_ani.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: