Matcha Kuchen ohne Backen

Wer mich kennt weiß, dass mein Morgen immer mit einer Tasse Matcha startet. Ich liebe es aber auch, kleinere Mengen Matcha für Rezepte zu verwenden. Dieser verleiht den Gerichten immer eine unglaublich schöne Farbe, so auch diesem leckeren Matcha Kuchen. Und das beste ist, man muss diese Raw Cakes nicht backen. 

Matcha Kuchen ohne Backen

Was ist Matcha & was macht den Tee so besonders?

Matcha gilt als der edelste japanische Grüntee und seine Besonderheit liegt darin, dass mit dem Pulver das ganze Teeblatt verzehrt wird. Du nimmst dadurch alle Nährstoffe des gesamten Blattes auf und profitierst somit noch mehr von den wertvollen Inhaltsstoffen des grünen Tees.

  • Matcha steckt voller Antioxidantien, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen können. In der Naturheilkunde sagt man, dass freie Radikale am Anfang einer jeden Krankheit stehen. 
  • Das enthaltene Koffein wirkt sanfter & langanhaltender als beim Kaffee.
  • Matcha kann deinen Fokus und die Konzentration verbessern, wirkt aber gleichzeitig beruhigend
Für mich ist Matcha daher die gesündere Kaffee-Alternative und eine wunderbare Möglichkeit, eine tolle Farbe in Gerichte zu zaubern. 
Kostenlose Probestunde Live Online Yoga

KOSTENLOSE PROBESTUNDE

Live Online Yoga

60 Minuten ganz bequem & flexibel von zuhause aus.

Yoga bringt deinen Stoffwechsel in Schwung, verbessert deine Flexibilität, Kraft und Ausdauer, schult deine Aufmerksamkeit und stärkt dein Selbstbewusstsein.

ANZEIGE

10 % Rabatt mit ANI10

auf deine Bestellung bei Sunday Natural vom 12.08. bis 19.08.2021

Für das Rezept habe ich den Matcha Uji Bio von Sunday Natural verwendet. Hier findest du eine tolle Auswahl an hochwertigen Matcha Tees von führenden Bio-Matcha-Farmen Japans sowie weitere Premium Nahrungsergänzungsmittel und Superfoods. 

Rezept: Matcha Kuchen ohne Backen

Portionen: 10 Stücke

gesamte Zubereitungszeit: 20 Minuten (ohne Einweichzeiten)

Zutaten:

Für den Kuchenboden: 

Für die Füllung:

  • 100 g Cashewkerne*, 4 Stunden in Wasser eingeweicht
  • 50 g Datteln*, 2 Stunden in 125 ml Wasser eingeweicht
  • 1 EL Kokosöl*, flüssig
  • Saft einer kleinen Zitrone
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 2 TL Matcha

*Werbelink: wenn du über diesen Link einkaufst, unterstützt du meine Arbeit und ich bekommen vom Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zubereitung Kuchenboden:

  1. Die Feigen für ca. 20 Minuten in Wasser einweichen. Das Einweichwasser wird für das Rezept nicht benötigt. 
  2.  Alle Zutaten für den Kuchenboden in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis eine klebrige Masse entsteht. 
  3. Die Masse in kleine Silikon-Förmchen verteilen und mit den Händen festdrücken. Alternativ kannst du auch eine Springform verwenden und sie mit Frischhaltefolie auskleiden. 

Zubereitung Füllung:

  1. Die Cashewkerne für ca. 4 Stunden in Wasser einweichen (hier verwenden wir das Einweichwasser nicht mit). Die Datteln für 2 Stunden in 125 ml Wasser einweichen (hier verwenden wir das Einweichwasser mit).
  2. Die Cashewkerne, die Datteln mit Einweichwasser sowie die restlichen Zutaten für die Füllung in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse pürieren. 
  3. Die Füllung in die Förmchen geben und glattstreichen. 
  4. Nach Wunsch garnieren, z.B. mit Zitronen, kaltstellen und am besten über Nacht fest werden lassen.
  5. Guten Appetit!

Tipp: Wenn du die Raw Cakes über Nacht ins Gefrierfach stellst, lassen sie sich wunderbar aus den Förmchen lösen. Anschließend kannst du sie im Kühlschrank auftauen lassen und aufbewahren. 

Viel Spaß beim Nachmachen! Teile gerne dein Ergebnis mit mir auf Instagram @fit_mit_ani.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar